Professorin/Professor Smart Energy Ostfalia Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Fakultät Elektrotechnik

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die sich darauf freut, Fachkompetenz und berufliche Erfahrung in die Ausbildung von Studierenden einzubringen. Die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber soll die Professur in Lehre und angewandter Forschung vertreten. Im Rahmen der Professur sollen insbesondere Lehrveranstaltungen aus dem Bereich der intelligenten Energieversorgungsnetze (insb. der Elektroenergieverteilung, Smart Grids und Smart Metering) und das Fachgebiet Projektmanagement sowie weitere wirtschaftswissenschaftliche Fächer aus dem Curriculum der neuen Wirtschaftsingenieurstudiengänge der Fakultät Elektrotechnik vertreten werden. Es wird die Bereitschaft vorausgesetzt, die Leitung eines elektrotechnischen Grundlagenlabors sowie fachlich verwandte Veranstaltungen aus anderen Studiengängen der Fakultät Elektrotechnik (ggf. als Online-Lehre) zu übernehmen. Als forschungsstarke Hochschule unterstützen wir Sie bei Ihrem Engagement in der anwendungsorientierten Forschung. Des Weiteren wird die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit in der Selbstverwaltung der Hochschule erwartet.

 

Stellenbezogene Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Elektrotechnik oder eines vergleichbaren ingenieurwissenschaftlichen Studiengangs (z.B. Energie- oder Versorgungstechnik), die besondere Befähigung zu vertiefter selbständiger wissenschaftlicher Arbeit (idealerweise durch eine überdurchschnittliche Promotion im Bereich des zu übernehmenden Lehrgebietes nachzuweisen) sowie fachbezogene und anwendungsorientierte Berufserfahrungen in der elektrischen Energietechnik sowie im Projektmanagement. Diese einschlägigen Berufserfahrungen können z.B. aus verantwortlichen Tätigkeiten in Projekten zu

 

Energiesystemen bzw. deren Regelung resultieren. Besonders wünschenswert ist es, wenn der/die Stelleninhaber/-in über verantwortliche Berufserfahrungen durch eine Beschäftigung in Unternehmen der Energietechnik verfügt.

 

Fachliche Fragen zur Position beantwortet Ihnen gerne Frau Prof. Dr.-Ing. Dagmar Meyer (dagmar.meyer@ostfalia.de). Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 25 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (NHG) und sind einem Merkblatt zu entnehmen, das unter www.ostfalia.de/cms/de/d2/stellenausschreibungen.html eingesehen werden kann.

 

Die Hochschule arbeitet gemäß ihres Strategiekonzeptes an der Umsetzung des Gleichstellungsauftrages. Deshalb sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Bei Rückfragen steht das Gleichstellungsbüro der Hochschule unter 05331/939-17000 zur Verfügung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Stelle ist teilzeitgeeignet. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (siehe Merkblatt Einstellungsvoraussetzungen) bitten wir bis zum 20.01.2017 per Post (Datum des Posteingangsstempels) an die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften (Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel), Salzdahlumer Str. 46 / 48, 38302 Wolfenbüttel oder in elektronischer Form per E-Mail (bitte nur in einer PDF-Datei bis 5MB) an die Berufungsbeauftragten der Hochschule (berufungsbeauftragte@ostfalia.de) zu richten.


If you apply for this position please say you saw it on Engineeroxy

Apply

All Jobs

surrey

Anu

Melbourne

nottingham university

Sfu

Tcd

Uni Birmingham

Uni Copenhagen

Uni Geneve

Uni Gothenburg

Uni Kuwait

Uni Lausanne

Uni Laval

Uni Nus Singapore

Uni Seoul

Uni Unsw